Colorkey

Ich stöbere zurzeit auf vielen unterschiedlichen Fotoblogs herum und bin dadurch von Janasworld weiter auf Birgit Engelhardts Blog gestoßen. Sie thematisiert in einem Blogeintrag das Thema Colorkey und wie, ihrer Meinung nach, damit versucht wird den

“Wow-Effekt für durchschnittliche Bilder”

zu erreichen. Ich finde ihren Artikel sehr interessant und muss ihr in vielen Punkten zustimmen. Letztendlich ist es aber auch Geschmackssache, ob einem ein Colorkey-Foto gefällt oder nicht. Ich selbst bearbeite derzeit auch gerne meine Fotos in ein Colerkey-Foto um.

Hier zwei Fotos. Vor und nach der Bearbeitung:


Nun meine Frage an Euch: Ist das ein gelunges Colorkey oder gehört es eher in die Kategorie “Naja”? Über Eure Meinungen, Anregung etc. freue ich mich sehr.

9 Kommentare

  1. Huhuu,

    darf ich auch antworten? Oder bin ich zu streng? ;)

    Ich hab als Kind unheimlich gern Regina Regenbogen gehört. Und bei Colorkey-Fotos von Blumen denk ich immer, dass da Grummel Griesgram schon das Grün aus der Welt entfernt hat und sich jeden Moment auch über die andren Farben hermacht…
    Mein Fall ist es nicht so, wobei das ja tatsächlich immer Geschmackssache ist.

  2. Regina Regenbogen? Grummel Griesgram? Hm, muss so’n Mädchending sein…
    Ich finde allerdings auch, dass das Foto durch den Colorkey eher verloren hat: Durch den Farb-Kontrast zwischen den Blüten und dem grünen Hintergrund kommt die Farbe im Original sogar noch besser raus als vor Graustufen-Hintergrund in der Bearbeitung. Und auch die schöne Unschärfe verliert sich (leider) beim Colorkey.
    Ich finde, Du hast ein schönes Foto geschossen, da hättest Du Dir die Mühe der Colorkey-Bearbeitung gar nicht machen brauchen. Aber auch das ist nur meine persönliche Meinung.

  3. @ bee und Daniel: Danke für Eure ehrliche Meinung. :-) Ich muss zugeben: das Original gefällt mir auch um einiges besser, aber ich finde auch das Colorkey sehr schön.

  4. Mir hat es leider auch nicht so richtig gefallen. Ich finde, das du zuviel gemacht hast. Die unscharfe Blüte im Vordergrund hätte ich z.B. wegggelassen und auch die verblühte Blüte. Zudem hätte ich die weiße Blüten unten rechts und die linke angeschnittene rote Blüte weggeschnitten.
    Aber das ist Geschmacksfrage. Im Original gefällt es mir auch am besten.
    Viele Grüße, Jana

  5. Hi,
    wenn ich auch antworten darf: es ist definitiv Geschmackssache. Und in meinen Augen ist es schon ein Unterschied, wenn man Colourkeys mag und ein Foto daraufhin konzipiert, oder ob man sich ein Foto schnappt, das halb gelungen ist und so versucht, es aufzupolieren. In meinen Augen fägt der “Effekt” genau da an, wo er unsinnig eingesetzt wird, d.h die Bildaussage nicht unterstützt. Hier an diesem Bild willst du ja eindeutig die schönen Farben der Blumen rausstreichen. Ich persönlich mag Colourkeys zwar nicht, aber an einem Bild wie diesem hier ist es einfach Geschmackssache.

  6. hi,
    mir gerfällt es auch nicht so richtig ~ es sind zuviel Blüten.
    Ich hätte nur die oberste Blüte gemacht ~ und diese mittig gerückt.
    es soll ja nur ” etwas ” hervor gehoben werden. (meine persönliche Meinung)
    Und nicht jedes Bild ist für Color Key geeignet..
    Aber das erste Foto gefällt mir.

    Im Januar starte ich eine Color Key Challenge ~ wenn es Dich interessiert ~ schau mal hier :

    http://www.tinkacats-schnurr-und-fotoblog.de/?page_id=7756

    Lieben Gruss Frau Herzlich

  7. Ich muss ehrlich sein: Wenn ich es mir heute genauer anschaue, bin ich auch nicht mehr so sehr von meinem Color Key überzeugt. Wie sich doch die eigene Meinung über die Zeit ändern kann. Aber danke für dein ehrliches Feedback. :-) Und was die Color-Key Challenge angeht: Mhm.. das muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Danke für die Info.

  8. Pingback: Weitsicht | Momentaufnahmen

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.