Stille Post

Ein Lebenszeichnen nach Monaten – hier war es etwas ruhig in letzter Zeit – meine Prioritäten haben sich in den letzten Wochen etwas verschoben – weg vom Bloggen und Fotografieren hin zum Studium beenden und Berufsleben starten.

Heute möchte ich Euch das Projekt “Stille Post” von Birgit vorstellen. Birgit hat wirklich ein tolles Projekt auf die Beine gestellt bei dem ich froh bin mit teilgenommen zu haben. Da nun das Projekt vorbei ist, möchte ich Euch heute meinen Beitrag zeigen.

Ich bin übrigens bei Gruppe 12 dabei gewesen. Dort könnt Ihr auch nachlesen, warum ich genau ein solches Foto gewählt habe und was mein Ausgangsfoto war. :-)

Das gesammelte Ergebnis der “Stillen Post” könnt Ihr Euch hier anschauen. Ich kann euch das Ergebnis wirklich nur empfehlen.

Danke Birgit für Deine tolle Arbeit!!

4 Kommentare

  1. Jaja, das Berufsleben. Das verändert wirklich viel. Wünsche dir viel Erfolg – und vor allem viel Spaß im Job! :-)

  2. manchmal muss man solche hobbies eben hintenanstellen, da ist das real life wichtiger. ich bin auch grade im studium beenden (oder beim diplomarbeit schreiben, bisschen wirds also noch dauern), aber noch ist zeit für diese spielereien.

    dein foto finde ich sehr schön. ich hab sogar 2x mitgemacht (: war ein großartiges projekt!

  3. Pingback: Stille Post goes analog | Momentaufnahmen

  4. oooh das ist ein wirklich schönes bild! ein toller beitrag zu einem großartigen projekt. es hat mir total spaß gemacht und es war großartig, dann die fertigen gruppen zu sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.